Tubusfixation

Tubusfixation zur sicheren Befestigung von Tuben

Damit der Tubus nach erfolgter Intubation nicht aus der Luftröhre herausrutschen kann, wird er mithilfe einer Tubusfixation je nach Modell am Gesicht oder am Hals des Patienten befestigt. Eine ordentlich durchgeführte Tubus Fixierung verhindert eine Extubation und eine Dislokation des Tubus. Zudem bleiben Lippen und Haut des Patienten durch die Fixierung intakt und werden nicht beschädigt. Neben speziellen Wundauflagen und Tracheostomie-Halsbändern gibt es zum Beispiel auch Systeme mit Nackenbändern zum Fixieren von Endotrachealtuben.

Endotrachealtubushalter für die schnelle Fixierung von Endotrachealtuben

Mit einem Endotrachealtubushalter werden Endotrachealtuben sicher und schnell fixiert. Er verhindert das Verrutschen oder eine unbeabsichtigte Extubation des Tubus. Bei Modellen mit individuell verstellbarem Nackenband und Klettverschluss ist eine zusätzliche Sicherung mit einem Pflaster nicht mehr notwendig. Zudem wird für das Halteband hypoallergenes, latexfreies Material eingesetzt, sodass bei sensitiven Patienten mit Allergien dem Auftreten von Hautreizungen vorgebeugt wird. Das besonders weiche und 3-lagige Material ist waschbar und kann somit erneut verwendet werden. Einige Modelle sind mit einer variablen Einführhilfe für den Tubus in verschiedenen Durchmessern versehen. Das ist eine Erleichterung bei der schnell auszuführenden Intubation. Eine weiche Polsterung auf der Rückseite der Tubus Fixierung schützt den Patienten vor Druckstellen. Damit die Patienten den Tubus nicht zerbeißen, ist in die Halterung eine Beißschiene integriert. Um den Endotrachealtubushalter schnell zu schließen und den Tubus sicher zu fixieren, ist er zudem mit einem schnell verschließbaren Sicherungshebel mit Sperrvorrichtung ausgestattet. Beim Notfalleinsatz werden Tuben zumeist schnell mit einer Mullbinde und einem Pflaster befestigt. Ist der Tubus jedoch am Mundrand fixiert, kann er bei Lageänderung des Patienten verrutschen. Zum Beispiel rutscht er nach oben beim Reklinieren des Kopfes. Nach unten kann der Tubus rutschen, wenn der Kopf gebeugt wird. Ein Endotrachealtubushalter hält den Tubus jedoch in der richtigen Position. Deshalb ist es wichtig, immer einige Halter zur korrekten Tubusfixation im Notfallkoffer bereitzustellen.

Was ist bei der Tubus Fixierung zu beachten?

Bei der Tubus Fixierung muss die Markierung am Tubus beachtet werden. Eine gute Orientierung ist die Zahnreihe. Liegt der Tubus zu tief, kann er aus anatomischen Gründen in den rechten Hauptbronchus rutschen. Werden Fixierungen um den Nacken herumgeführt, so dürfen sie weder zu locker noch zu fest sein.

Produkte für die Tubusfixation bei SANISMART.de von professionellen Herstellern

In unserem Sortiment finden Sie nur hochwertige Medizinprodukte von renommierten Herstellern, die ebenso viel Wert wie wir auf Qualität, Innovation und Sicherheitsstandards legen. Nur so können wir Sie mit allen hochwertigen Produkten versorgen, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit zum Wohle der Patienten einsetzen. Falls Sie Fragen zu unseren Produkten für die Tubus Fixierung haben, so rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns schon auf ein Beratungsgespräch mit Ihnen.
Nach oben