Homecare und Pflege

Mit zunehmendem Alter wird es häufig erforderlich, anhand von Altagshilfen das tägliche Leben ein wenig bequemer zu gestalten oder aber in Selbsthilfe bestimmte Leiden zu lindern. Dazu gehören Geräte wie Inhalatoren oder Vernebler sowie ein Badewannensitz, den es in verschiedenen Ausführungen gibt. Während mit Inhalatoren oder einem Vernebler Medikamente verabreicht werden, hilft Ihnen ein Badewannensitz oder Duschhocker dabei, Ihre Körperpflege wie gewohnt auszuführen, ohne Probleme mit dem Gleichgewicht zu bekommen. Wie funktionieren die Altagshilfen für Senioren in Privathaushalten? Wenn Sie Beschwerden wie Asthma, Bronchitis oder quälenden Raucherhusten haben, benötigen Sie vermutlich Altagshilfen wie Vernebler oder Inhalatoren, um Ihre oberen und unteren Atemwege mit Medikamenten zu versorgen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Vernebelung einer pulverförmigen Arznei oder eines aerosolen Gemisches so fein wie möglich geschieht. Früher geschah dies, indem bestimmte ätherische Substanzen mit Wasserdampf vernebelt wurden. Heute greifen die Patienten meistens zu Inhalatoren aus Kunststoff, die auf der Basis von Druckluft und Ultraschall funktionieren. Auch Vernebler, die in die Hosen- oder Manteltasche passen, sind im Fachhandel erhältlich. Sie kennen Sie sicher unter der Produktbezeichnung Asthma-Spray. Diese Mini-Inhalatoren vernebeln das Medikament mithilfe eines Pumpmechanismus und gehört zu den ebensonützlichen wie praktischen Altagshilfen, die eventuell auch Ihnen bei einem plötzlichen Anfall schon gute Dienste geleistet haben. Für Wannenbäder in Ihrem heimischen Badezimmer bieten sich Wannensitz oder Badewannensitz an, um die Sitzhöhe in der Badewanne zu regulieren. Nicht jeder schafft es, sich auf den Boden der Badewanne zu setzen oder zu legen. Wenn Ihnen dies wegen mobiler Einschränkungen oder aufgrund körperlicher Schwäche nicht gelingt, greifen Sie doch zu einer der gut durchdachten Altagshilfen wie einem Badewannensitz aus Kunststoff. Dieser ermöglicht auch zahlreichen Personen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, den Komfort eines Vollbades. Benötigen Sie Hilfe durch eine zweite Person beim Baden, gelingt es Ihrem Helfer oder Ihrer Helferin dank einem Badewannensitz besser, Sie zu waschen. Ein hochwertiger Badewannensitz hat für gewöhnlich Ablauflöcher auf der Sitzfläche und wird auf die Ränder der Badewanne aufgelegt. Rutschfeste Kappen verhindern, dass diese patenten Altagshilfen verrutschen. Sie können sich also unbesorgt darauf niederlassen. Gehören Sie zu den Menschen, denen es Mühe bereitet, stehend zu duschen? Dann wissen Sie eventuell längst mobile Altagshilfen wie einen Duschhocker zu schätzen. Viele der handelsüblichen Duschhocker lassen sich raumsparend zusammenklappen, während Duschstühle mit Armlehnen meist faltbar hergestellt werden. Manche Menschen, die nur mit Duschhocker unter die Brause gehen, bevorzugen einen fest montierten und klappbaren Duschsitz. Falls Sie auch dazu tendieren, bedenken Sie bitte, dass dies - abhängig von Ihrer Konstitution - die Hilfeleistungen durch eine zweite Person erschweren kann. Ein mobiler Duschhocker hingegen ist von allen Seiten zugänglich. Duschhocker sind häufig komplett aus Kunststoff hergestellt und lassen sich dementsprechend gut reinigen. Wie Sie sehen, werden viele Produkte extra zu dem Zweck hergestellt, Ihnen und Ihren Helfern das Leben ein wenig zu erleichtern. Praktische Altagshilfen wie Inhalatoren oder Vernebler, Badewannensitze oder Duschhocker, die gut zu handhaben sind, werden Sie schon bald nicht mehr missen
wollen.

Nach oben