Wärmetherapie

Die Wärmetherapie als klassische Heilmethode

Schon in der Römerzeit wussten die Menschen die wohltuende Wirkung von Wärme zu schätzen. Die Wärmetherapie bietet eine Vielfalt von Anwendungsmöglichkeiten, die von der traditionellen Wärmeflasche über Dinkelkissen und Dampfbäder bis hin zu Wärmepflastern reicht. In der Regel wird sie lokal an den erkrankten Stellen des Körpers angewendet und trägt effektiv zur Schmerzlinderung bei bestimmten Krankheiten bei. Die Wärmetherapie hat sich daher seit vielen Jahrhunderten in der klassischen Medizin und Naturheilkunde fest etabliert.

Wirkungsweise der Wärmetherapie

Wärme wirkt regenerativ auf den menschlichen Körper. Sie hilft der Erweiterung der Gefäße und stimuliert die Durchblutung. Dies hat zur Folge, dass der Stoffwechsel angeregt und die Elastizität des Gewebes gefördert wird. Zur ganzheitlichen Wärmetherapie zählen Schwitz- und Dampfbäder sowie das Saunieren. Sie stärken das Immunsystem, sind jedoch für Menschen mit Kreislaufproblemen nur nach vorheriger ärztlicher Rücksprache zu empfehlen.

Anwendungsbereiche der Wärmetherapie

Die Nutzung der Wärmetherapie hat sich in vielen Krankheitsbereichen als sehr lindernd erwiesen. Sie ist ungefährlich und de facto ohne Nebenwirkungen. Dennoch ist sie kein Allheilmittel, das bei allen Erkrankungen eingesetzt werden kann. Sie ist vielmehr eine Stärkungstherapie, die als natürliche Heilmethode Patienten mit folgenden Krankheitssymptomen effektive Linderung verschafft: - bei muskulären Verspannungen - Nacken- und Kreuzschmerzen - rheumatischen Erkrankungen - Arthrose in Händen, Knien und Hüftgelenken - Hexenschuss - Erkrankungen der Atemwege - Menstruationsbeschwerden - psychosomatischen Erkrankungen. Nicht angewendet werden darf die Wärmetherapie bei allen Formen von Entzündungen und Blutungen. Bei Fieber wiederum würde eine Wärmetherapie kontraproduktive Ergebnisse erzielen. Infektionen sollten ebenfalls nicht mit Wärmetherapie behandelt werden. Bei Epilepsie und Tuberkulose darf eine ganzheitliche Wärmetherapie ebenfalls nicht angewendet werden. Solche schweren Erkrankungen bedürfen einer medizinischen Behandlung.

Mobile Wärmemittel von SANISMART

Die WUNDmed Wärmepflaster von Sanismart können Sie bequem überall hin mitnehmen. Sie spenden bis zu acht Stunden Wärme und sind daher ideale Helfer bei Muskel- und Rückenschmerzen oder bei Gelenksverzerrungen. Die lindernde Wärme hilft Ihnen, auf völlig unkomplizierte Weise den Alltag zu meistern. Für Menschen, die keiner Schmerzlinderung bedürfen, sondern sich auch in der kalten Jahreszeit gerne draußen aufhalten oder dies aus beruflichen Gründen tun müssen, empfehlen wir die praktischen Wärmepads in der Runddose. Sie halten Ihre Hände bis zu 6 Stunden lang warm und wirken entspannend und wohltuend. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Produkte nicht für eine Erwärmung in Mikrowellen geeignet sind.

Bequemes Online Shoppen bei SANISMART

In unserem Online Shop finden Sie eine große Auswahl vielfältiger Produkte des Gesundheitsbereiches. Wir arbeiten ausschließlich mit namhaften Unternehmen zusammen, so dass unser Portfolio nur Artikel enthält, die sich auf fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse stützen. Gerne stehen wir Ihnen für Ihre persönlichen Fragen auch telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Nach oben