Spirometrie

Spirometrie in der Diagnostik sowie zur Kontrolle und Prävention

Die Spirometrie ist eine Untersuchung zur Prüfung der Lungenfunktion sowie zur Verlaufskontrolle von Lungenerkrankungen, wie zum Beispiel chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma bronchiale. Mit diesem Diagnoseverfahren lassen sich spezielle Parameter wie Luftflussgeschwindigkeit und Lungenvolumen bestimmen, die wichtige Rückschlüsse auf die Art der Erkrankung sowie ihren Verlauf ermöglichen. Außerdem lässt sich mittels Spirometrie das Atemzugvolumen, die Vitalkapazität, das exspiratorische sowie das inspiratorische Reservevolumen der Lunge ermitteln. Eine spirometrische Untersuchung wird unter anderem auch vor manchen Operationen, zur Diagnostik und Prävention von Berufskrankheiten, bei Verdacht auf Erkrankungen der Atemmuskulatur und bei Verdacht auf Erkrankungen des Herzens notwendig. Das schmerzlose und nicht invasive Verfahren kommt häufig in der Lungenheilkunde zum Einsatz. Es kann vom Patienten selbstständig oder im Beisein von medizinischem Personal durchgeführt werden. Bei sanismart.de erhalten Sie verschiedene Geräte wie Atemtrainer und Zubehör für die Lungenfunktionsdiagnostik von namhaften Herstellern wie CA-MI und sanismart.

Überprüfung der Lungenfunktion mittels Spirometer

Bei der Lungenfunktionsprüfung mithilfe des Spirometers erhält der Patient ein Mundstück, das er mit seinen Lippen fest umschließen muss. Damit er während der Funktionsprüfung nur durch den Mund aus- und einatmet, wird seine Nase mit einer Nasenklemme verschlossen. Zu Beginn atmet der Patient auf Anweisung des Arztes oder des medizinischen Fachpersonals für einige Minuten durch das Mundstück ein und wieder aus. Anschließend muss er nach einer tiefen Einatmung, die so tief wie möglich stattfindet, so kräftig und schnell wie möglich in das Mundstück ausatmen. Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten, muss der Patient die Anweisungen exakt befolgen. Am Mundstück ist ein Spirometer angeschlossen, das Kraft und Volumen der Atemstöße aufzeichnet und insgesamt alle Atemzüge in einem Diagramm darstellt.

Atemtrainer zur Überprüfung der Atemleistung

Atemtrainer sind einfach anzuwendende Geräte, die häufig für die Verlaufskontrolle bei Asthma bronchiale eingesetzt werden. Die Betroffenen können die Geräte selbstständig zu Hause anwenden. Auch für Menschen mit anderen chronischen Lungenerkrankungen ist die Kontrolle der Atemleistung mit einem Atemtrainer wichtig. Bei einigen Geräten lässt sich ein bestimmter Widerstand beim Ausatmen einstellen, um die Lunge zu trainieren und ihre Leistung zu erhöhen. Die Atemübungen mit einem Atemtrainer sind besonders wichtig, um das normale Atemverhalten wieder herzustellen.

Atemtrainer für inspiratorische und exspiratorische Atemübungen

Geräte für exspiratorische und inspiratorische Übungen verfügen meist über ein 3-Kammer-System, in dessen Kammern sich Kugeln in verschiedenen Farben befinden. Sie zeigen den Luftstrom bei verschiedenen Volumina an. Atemtrainer mit diesem Kammersystem sind besonders bei Kurzatmigkeit, bronchiale Erkrankungen oder bei allgemeinen Störungen im Lungensystem wirksam.

Geräte und Zubehör für die Spirometrie bei sanismart.de kaufen

Schauen Sie sich in aller Ruhe in unserem Onlineshop um. Hier finden Sie verschiedene Geräte und Zubehör für die Spirometrie. Bei Fragen stehen wir Ihnen mit einer freundlichen und kompetenten Beratung gern zur Seite!
Nach oben