Reizstromgeräte

Ein Reizstromgerät dient der äußerlichen Behandlung bei einer Muskeltherapie, bei der es um akute und chronische Schmerz-Zustände geht. Ein  Reizstromgerät stimuliert über Elektroden die betroffenen Muskeln und Muskelpartien mit Reizstrom. Mit einem ungefährlichen Niedervolt Impuls wird dieser Effekt erreicht. Ein  Reizstromgerät und im speziellen ein Tensgerät, ein Gerät zur Transkutanen elektrischen Nervenstimulation (TENS) ist ein medizinisches Gerät, die verwendeten schwachen elektrischen Impulse regen die Muskeln an. Dieses Gerät, ein Tensgerät wie auch andere Reizstromgeräte bieten in ihrer Wirkung verschiedenartige Impulsstärken. Mit selbsthaftenden Elektroden überträgt man diese Impulse auf die schmerzenden Regionen des Körpers. Viele dieser Geräte sind Batteriebetrieben, es gibt aber auch Netzbetriebene Geräte die ebenfalls im Niedervoltbereich arbeiten. Das Reizstromgerät wie auch das Tensgerät linken sich in den Organismus der Menschen ein. Bei Menschen gibt das Gehirn elektronische Impulse an die Muskeln ab und mit dem Tensgerät oder einem anderen Reizstromgerät, werden diese Impulse ergänzt. Man kann von einer gewissen Imitation dieser Impulse des Gehirns ausgehen, die Nerven und Muskelfasern berühren und positiv auf den Gesundungsprozess einwirken. Der Muskel oder der Nerv kann zwischen dem natürlichen Impuls und dem Impuls des Tensgerät oder eines anderen Reizstromgerätes nicht unterscheiden und so kann man die Muskeln im passiven Zustand zum Reflex bringen. Man erzeugt eine gesundheitsfördernde Gegenirritation, die die chronischen und akuten Schmerzen lindert.
Es handelt sich um eine gezielte Muskelirritation und Stimulation, der elektrische Kontakt zwischen Tensgerät und auch jedem anderen Reizstromgerät, wird über Elektroden die auf der Haut angebracht werden hergestellt. In der Bauart sind diese Geräte recht gleich aber in der Ausführung teilweise sehr komfortabel, es gibt beispielsweise dasTensgerät mit digitaler Anzeige und speziellen Programmen für ein ausgewogenes Stimulationsprogramm. Jedes Gerät verfügt über Regler mit denen sich die Intensität und das entsprechende Programm wählen lässt. Die Anwendungsprogramme dauern in der Regel etwa eine Viertelstunde. Auch im Beauty-Bereich finden sich Anwendungsbeispiele für Reizstromgeräte und dienen hier zum Muskelaufbau, oder sie haben den Zweck Cellulite zu bekämpfen. Auch eine Einsatz bei Durchblutungsstörungen ist ratsam und denkbar, die klassischen Beschwerden die mit dem Tensgerät oder einen anderen Reizstromgerät behandelt werden sind Rückenschmerzen, Sehnenscheidenentzündung, Rheuma, Hexenschuss, Ischias-Beschwerden, Nervenschmerzen, Arthrose oder Kopfschmerzen und Verspannungen.

Das Reizstromgerät oder ein spezielles Tensgrät ist sinnvoll und einfach in der Wirkungsweise. Mit solchen Geräten lässt sich schnelle Linderung und Besserung bei akuten und chronischen Schmerzen erzielen, jedoch sollte man vor dem Einsatz mit seinem Arzt reden, denn beispielsweise sind diese Geräte für Menschen mit Herzschrittmachern nicht geeignet, auch andere Risikogruppen sollten diese Geräte nicht benutzen.

Nach oben